Update!

Hallo ihr Lieben 🙂

Es gab jetzt schon etwas länger kein persönliches Update mehr von mir, deshalb möchte ich euch heute ein wenig auf den neusten Stand bringen.
Seit Beginn des Jahres war ich sehr beschäftigt mit meinem Bachelor- Studienabschluss, den ich tatsächlich auch erfolgreich im Februar absolviert habe. Inzwischen befinde ich mich im ersten Master- Semester meines Studiums und nehme (durch Corona bedingt) an vielen Online Veranstaltungen teil. An dieses Lernkonzept muss ich mich noch ein wenig gewöhnen, aber das wird schon. ❤

Doch nun zu der wahrscheinlich größten Neuigkeit und Veränderung in meinem (Autoren-) Leben: Ich werde von nun an von der wundervollen Literaturagentur „erzähl:perspektive“ vertreten! ❤
Gemeinsam mit meiner Agentin werde ich neue Projekte angehen und diese hoffentlich auch in den bekannten Publikumsverlagen unterbringen können. Es ist eine wahnsinnig große Ehre für mich von solch einer renommierten und angesehenen Agentur vertreten zu werden. Ich fühle mich sehr herzlich aufgenommen und verlinke euch an dieser Stelle mein Profil auf der Agenturwebsite, falls ihr dieses gerne aufsuchen möchtet. 🙂
Einfach hier klicken.

logo

©erzähl:perspektive

Weiterhin freue ich mich, euch zu verkünden, dass ich in den vergangenen zwei Monaten sehr fleißig an einem neuen Geheimprojekt mit der klanghaften Abkürzung #TLO geschrieben habe. Was genau sich hinter dem 100 000 Wörter langen Manuskript verbirgt, darf ich euch hoffentlich irgendwann in der Zukunft verraten. Nur so viel vorab: Es wird spannend, mysteriös und strotzt nur so vor Intrigen und Verrat. Ihr könnt ja gerne in den Kommentaren rätseln, um welches Genre es sich wohl handelt! 🙂

So, das war es erst einmal von mir!
Ich hoffe ihr bleibt alle (sofern es möglich ist) daheim und passt gut auf euch und eure Liebsten auf. ❤
#stayhome #staysafe

Ich hoffe, wir hören sehr bald wieder voneinander!
Bis zum nächsten Mal

Eure Maja ❤

Zweites Lesehalbjahr 2019

Hallo ihr Lieben 🙂
Heute möchte ich mit euch meine Meinung zu den Büchern teilen, die ich innerhalb der letzten 6 Monate gelesen habe.
Insgesamt habe ich 2019 ca. 50 Bücher gelesen und meine Highlights habe ich euch bereits in meinem vorherigen Blogpost vorgestellt, schaut also gerne vorbei! 🙂
Meine Highlights werde ich in diesem Post auslassen, damit keine Doppelungen auftreten.
Los geht`s! ❤

Endzeit

© Carlsen Verlag

Wow! ❤ Ich habe „Endzeit“ von Olivia Vieweg innerhalb weniger Stunden durchgesuchtet. Die Geschichte hat einen so starken Sog auf mich ausgeübt, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.
Die wunderschönen, colorierten Zeichnungen und die leicht Horror- angehauchte Storyline haben mich sofort für sich gewonnen.
Ich kann das Buch an alle Graphic Novel Liebhaber definitiv weiterempfehlen! ❤

Rosen und Dornen

© Drachenmond Verlag

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die durch ihre Dramatik und Tragik besticht.
Mich konnte das Buch von Anfang an fesseln und ich habe es genossen, Hades und Persephone auf ihrer unewöhnlichen Reise zu begleiten.
Die Geschichte fokussiert sich auf das wichtige Geschehen rund um die beiden, wobei natürlich auch andere Gottheiten nicht zu kurz kommen.
Ich habe „Der Gott der Rosen und Dornen“ sehr gerne gelesen und bin gespannt, ob möglicherweise eine Fortsetzung oder eine weitere Göttergeschichte der Autorin in Planung ist.

3 Schritte

© dtv Verlag

Bei „Drei Schritte zu dir“ handelt es sich um eine sehr berührende, emotionale Geschichte. An sich finde ich das Konzept und den Plot sehr gut durchdacht, allerdings merkt man schnell, dass es sich nicht um die „Vorlage“ zum Film handelt, sondern dass das Buch sozusagen Hand in Hand mit dem Film entstanden ist.
In den Anmerkungen zum Schluss wird nämlich verraten, dass das Buch quasi aus dem Drehbuch heraus entstanden ist und die Handlung mehr oder weniger neu erzählt wurde.
Das führt zu schnellen Szenenwechseln und Dialogen, bei denen ich oftmals den Kopf schütteln musste, weil sie so dramatisiert waren. Für einen Film mag das funktionieren, für ein Buch war es meiner Meinung nach etwas too much.
Insgesamt konnte mich die Geschichte dennoch von sich überzeugen. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle, dass ich es wahnsinnig bewundere, dass eine Thematik wie Mukoviszidose für das Buch gewählt wurde. Ich hoffe sehr, dass auf diese Weise mehr Menschen auf die Krankheit aufmerksam werden und Fortschritte in der Behandlung erzielt werden können.

Falling Fast

© Lyx Verlag

Eine emotionale Reise an der Seite von Hailee und Chase, die mich sehr mitgenommen hat.
Die beiden Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen, ebenso wie viele der liebevoll ausgearbeiteten Nebencharaktere.
Es gab viele überraschende Wendungen, die mich für sich begeistern konnten.
Den großen Plot Twist zum Schluss habe ich tatsächlich dennoch vorhergesehen. 🙂
Da ich ein großer Fan von dramatischen Enden bin, fand ich das Ende des ersten Bandes gut gewählt und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Ich bin wirklich gespannt darauf, wie die Autorin die Situation auflöst und warte deswegen geduldig auf die Fortsetzung, welche zum Glück schon bald erscheint.
Insgesamt kann ich das Buch jedem New Adult Liebhaber ans Herz legen!

Magie aus Gift und Silber

© Drachenmond Verlag

Eine absolut geniale Umsetzung der griechischen Göttersaga rund um Medusa! ❤
Normalerweise bin ich von Göttergeschichten leicht gelangweilt, weil alle „großen Rollen“ gewissermaßen schon vergeben wurden und dadurch der Plot der Geschichte bis zu einem gewissen Grad vorhersehbar ist.
Ganz anders war es bei „Magie aus Gift und Silber“ von Lisa Rosenbecker! Hinter diesem Buch versteckt sich eine unvorhersehbare Handlung voller Wendungen und Spannung. Ich habe es sehr genossen, Rya auf ihrer Reise zu begleiten und mit ihr zusammen die Vergangenheit zu ergründen.
Das Konzept der Geschichte ist unglaublich ausgetüftelt und komplex, aber durch den anschaulichen, flüssigen Schreibstil fühlte ich mich als Leserin nicht überfordert. Ganz im Gegenteil: Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht!
Fazit: Eine spannende Neuinterpretation der Sage zwischen Medusa und Perseus. Alle Fans von griechischer Mythologie und Urban Fantasy sollten definitiv einen Blick auf dieses Buch werfen!

w u p 2

© Drachenmond Verlag

Ein absolut fulminantes und geniales Finale!
Das Buch war durchgehend spannend auf jeder Seite und hat mich wirklich gut unterhalten.
Es war so schön, den göttlichen Chaoshaufen wiederzutreffen.
Die Geschichte war voll von Humor, Drama und Action. Ich habe sie wahnsinnig geliebt und muss erst einmal realisieren, dass ich sie durchgelesen habe und mich nun von den Charakteren verabschieden muss.
Fazit: Alle, die Band 1 schon mochten, werden die Fortsetzung lieben! 

51BooOOp3KL

© Ravensburger Verlag

Das neue Buch von Stella Tack ist mitreißend, lustig und spannend!
Die Romanze zwischen Ivy und Ryan ist so besonders und humorvoll, dass ich gar nicht anders konnte, als bei einigen Seiten im Buch laut aufzulachen.
Ich liebe die Geschichte, den Plot und die zuckersüße Liebesgeschichte und hätte gerne noch mehr von der Clique gelesen!
Fazit: Das perfekte Buch für den Sommer! Quirlig, humorvoll und absolut unterhaltsam. ❤

kreona

© Zeilengold Verlag

„Kreona“ ist der geniale Auftakt einer Dilogie voller Intrigen, Machtspielen und Spannung inmitten einer fantastischen Kulisse.
Wir begleiten die junge Sayen Dust auf einer Reise durch fünf Städte, von der jede einzelne auf ihre Art und Weise magisch und faszinierend ist.
Besonders der große Plot Twist zum Schluss hat mir sehr gefallen!
Fazit: Das perfekte Buch für abenteuerlustige Leser. Ich freue mich schon sehr auf Band 2!

cinder

© One Verlag

Leider war die Fortsetzung der „Cinder & Ella“ Reihe ein Fehlkauf für mich. Die Geschichte plätscherte ohne große Wendungen vor sich hin und wenn dann doch ein Twist eingebaut wurde, war er leider sehr vorhersehbar.
Ich habe mich auf ein Wiedersehen mit den bekannten Charakteren gefreut, aber diese Freude verflog leider schnell. Insbesondere Brian und Ellas Vater waren mir zwischenzeitlich sehr unsympathisch. Sie haben sich im Vergleich zum ersten Teil teilweise zurückentwickelt oder die gleichen Probleme aufgeworfen, sodass man ständig das Gefühl hatte, das Buch schonmal gelesen zu haben. Besonders Brian sorgte für einige sehr cringe- lastige Szenen, die nicht witzig, sondern einfach nur (in Ermangelung eines besseren Wortes) peinlich waren.
Ich habe das Buch trotzdem durchgelesen, dadurch dass der Schreibstil sehr flüssig zu lesen war.
Fazit: Als großer Fan von Band 1 muss ich leider sagen, dass die Fortsetzung nicht mithalten kann. Die Story ist schwach und eine Charakterentwicklung kaum vorhanden. Ich bin mir sicher, dass die Geschichte auch viele Fans hat, aber ich bleibe lieber bei Band 1. Ich wollte die Geschichte wirklich mögen, aber leider war mir das nicht möglich.

antho

© Drachenmond Verlag

Die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag ist eine Sammlung von vielen Geschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Wir werden in den Orient, in Eiswüsten und in Wälder oder gar Fantasiewelten entführt und begegnen Sagen und Märchen aus verschiedensten Kulturen und Mythen.
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Es gibt Geschichten voller Herzschmerz und Liebe, von Magie und Zauberei, von Finsternis und Grusel, aber auch voller Hoffnung und Zuversicht.
Jede einzelne Geschichte ist auf ihre Art und Weise besonders und einnehmend. Ich hatte sehr viel Spaß dabei, in die verschiedenen Welten abzutauchen und freue mich jetzt schon auf die nächste Märchenanthologie!

Constellation - Gegen alle Sterne von Claudia Gray

© cbj Verlag

„Constellation – Gegen alle Sterne“ ist ein interessanter Science Fiction Roman für Jugendliche, der sich mit verschiedenen Thematiken befasst: Intergalaktische Kriege, der Zwiespalt zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz und natürlich die Liebe.
Obwohl das Buch mich anspricht und auch das Cover sehr schön gestaltet ist, konnte mich die Unsetzung leider nicht so mitreißen, wie ich es gehofft habe.
Der Spannungsbogen steigt zu Beginn stark, nur um dann lange zu stagnieren. Obwohl die Protagonisten den kompletten Planetengürtel umreisen und verschiedene Abenteuer erleben, sind diese doch ziemlich vorhersehbar und dementsprechend leider nicht sehr überraschend.
Was mich allerdings sehr enttäuscht hat, war das Ende. Man hätte einen fulminanten Showdown einbauen können, denn die ganze Reise läuft auf einen bestimmten Punkt hinaus, nur um dann im Nichts zu verpuffen. (Vor allen Dingen wenn man bedenkt, dass es noch einen zweiten Teil gibt.)
Ich empfehle das Buch an alle, die sich für Jugendbuch Science Fiction und eine klassische Heldenreise interessieren. Mich konnte das Buch zwar nicht komplett von sich überzeugen, aber es hat dennoch einige spannende Ansätze verfolgt.

Dein Leuchten von Jay Asher

© cbt Verlag

Leider war das Buch ein absoluter Fehlgriff für mich.
Die Story war sehr vorhersehbar und die Charaktere geradezu unsympathisch, sodass ich nicht mitfiebern konnte.
Die Gestaltung des Buches (Cover und Layout) sind wirklich wunderschön gelungen, weshalb es mich umso mehr leidtut, dass die Geschichte mich nicht überzeugen konnte.
Ich empfehle bei diesem Buch erst einmal in die Leseprobe hineinzuschnuppern, bevor man sich dafür oder dagegen entscheidet. Nur weil die Geschichte nicht meinen Geschmack trifft, bedeutet dies ja nicht zwingend, dass sie jemand anderem gefallen könnte.

sturmtochter

© Ravensburger Verlag

Eine tolle, vielschichtige Urban Fantasy Geschichte, die mich überzeugen konnte. Insbesondere das Setting und die wundervoll ausgearbeiteten Charaktere konnte mich mitreißen. Von mir bekommt das Buch definitiv eine Leseempfehlung! ❤

Ich hoffe euch gefällt mein kleiner Halbjahresrückblick. 🙂
Schreibt gerne mal in die Kommentare, welche Bücher ihr dieses Jahr gelesen habt! ❤
Bis bald!
Eure Maja ❤

Meine Top 5 Buchfavoriten aus 2019!

Processed with VSCO with m5 preset

 

Hallo ihr Lieben! 🙂
Heute möchte ich euch meine Top 5 Lieblingsbücher aus dem Jahr 2019 vorstellen. ❤
Es ist eine bunte Mischung aus Fantasy, Romance und Mystery geworden und ich bin gespannt, was ihr zu dem Mix sagt. 🙂

51m2R1IiA9L

© Ueberreuter Verlag

1. „Becoming Elektra“ von Christian Handel:
Das neuste Buch von Christian Handel ist ein unvorhersehbarer Pageturner, der mich von Anfang an fesseln konnte!
Die mitreißende Geschichte rund um Elektra und ihren Klon Isabel, sowie die Thriller Elemente des Buches konnten mich vollkommen überzeugen.
Hinter dem wunderschönen Cover versteckt sich eine tolle Idee, welche ganz wunderbar umgesetzt wurde. Der flüssige Schreibstil des Autoren sorgt dafür, dass man sich völlig zwischen den Seiten verliert.
Fazit: „Becoming Elektra“ ist definitiv eines meines Jahreshighlights und sehr zu empfehlen!

hope again

© Lyx Verlag

2. „Hope again“ von Mona Kasten:
Ein absolut überwältigendes New Adult Buch! 🙂
Ich habe „Hope Again“ innerhalb von 24 Stunden durchgesuchtet und konnte einfach nicht genug von Everly und Nolan lesen.
Die Geschichte der beiden war voll von liebevollen Details (Fandoms, Literaturliebe …) und konnte mich völlig von sich überzeugen.
Besonders Everly hat mir als Protagonistin sehr gefallen, da sie eine sehr vernünftige und eigenständige Denkweise verfolgte.
Auch das Wiedersehen mit den Charakteren der anderen Romane fand ich gut gelungen und perfekt in die Story eingewoben.
Fazit: Für alle Fans der Again- Reihe steht der 4. Band seinen Vorgängern in nichts nach! Ich freue mich schon darauf, nach Woodshill zurückzukehren und in „Dream Again“ Blakes Geschichte zu erfahren. ❤

Solange-Schnee-vom-Himmel-fällt-EBOOK-726x1030

© Drachenmond Verlag

3. „Solange Schnee vom Himmel fällt“ von Nicholle Fischer:
„Solange Schnee vom Himmel fällt“ ist überwältigend in jeder Hinsicht. Ich habe das Buch von der ersten Seite an geliebt und konnte es kaum aus der Hand legen, weshalb ich es innerhalb weniger Tage ausgelesen habe.
Nicholle Fischers Schreibstil ist einfach perfekt für die Geschichte. Er ist sowohl poetisch, als auch mitreißend, sodass die Seiten nur so vorbeifliegen. Am meisten beeindruckt hat mich die wundervoll ausgetüftelte Geschichte mit vielen Spannungsbögen. Man merkt einfach in jedem Satz, wie viel Recherche und Arbeit die Autorin in die Geschichte rund um Lucy, Logan, Alexander und Marina gesteckt hat.
Die historischen Ereignisse wurden clever in die Handlung eingewoben, sodass ich mich tatsächlich in die Vergangenheit zurückversetzt gefühlt habe.
Die Charaktere sind mir allesamt sehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen geliebt und gelitten (und auch einige Tränen vergossen). Am liebsten würde ich noch mehr von ihnen lesen.
Das Ende ist total dramatisch (ich liebe es!) und gerade wenn man als Leser denkt: „Nein! Nein! Das kann nicht sein!“, bringt die Autorin nochmal eine unerwartete Wendung ein. Für mich ist „Solange Schnee vom Himmel fällt“ ein absolutes Jahreshighlight und ich kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. ❤

610Np8zURnL

© Droemer Knaur/Knaur Romance

4. „Burning Bridges“ von Tami Fischer:
Tami Fischer hat es mit „Burning Bridges“ geschafft meine Leseflaute zu vertreiben. Der flüssige Schreibstil, die detailliert ausgearbeiteten Charaktere und der Spannungsbogen des Plots haben so perfekt miteinander harmoniert, dass ich das Buch innerhalb weniger Tage weggesuchtet habe. Eine ganz große Lese Empfehlung von mir! ❤

514RArVzgjL

© Droemer Knaur

5. „Das Schwert der Totengöttin“ von Katharina V. Haderer:
Katharina V. Haderer hat eine geniale High Fantasy Welt mit authentischen Charakteren erschaffen, die dafür sorgen, dass man nur so durch die Seiten fliegt.
Die Story ist herrlich düster und vielschichtig, sodass ein toller Spannungsbogen entsteht, der bis zum Ende anhält. „Das Schwert der Totengöttin“ ist definitiv eines meiner Fantasy Highlights des Jahres!

Verratet mir doch eure Jahreshighlights in den Kommentaren. 🙂
Bis bald!
Eure Maja

Jahresrückblick 2019

IMG_20191224_120429

 

Hallo ihr Lieben! 🙂
Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Feiertage klopfen an die Tür und die Welt scheint sich ein kleines bisschen langsamer zu drehen … ❤
Während dieser Zeit reflektiere ich gerne über das vergangene Jaht und bin einfach dankbar für all die Chancen und Möglichkeiten, die ich genießen durfte. 🙂

2019 war einfach ein unglaublich krasses Jahr für mich, anders lässt es sich nicht beschreiben. Ich habe es geschafft meine komplette Living Legends Trilogie im Drachenmond Verlag zu veröffentlichen, sowie eine Kurzgeschichte in der Anthologie „Durch Eiswüsten und Flammenmeere“. ❤
Ich habe dadurch so viel gelernt, besonders über mich selbst. 🙂
Zudem habe ich an insgesamt 3 Buchmessen (Leibzig, Frankfurt und Berlin) teilgenommen und durfte mehrere Lesungen geben. Für diese Chancen bin ich unglaublich dankbar. ❤

Auch im Studium ging es bei mir voran. Ich habe Praktika absolviert, Klausuren und unendlich viele Hausarbeiten gemeistert, sodass ich jetzt gerade an meiner Bachelorarbeit schreiben kann und hoffentlich zum nächsten Jahr in den Master wechseln werde. 🙂

Natürlich haben aber auch viele andere Menschen einen großen Beitrag dazu geleistet, dass dieses Jahr trotz seiner Höhen und Tiefen einfach wundervoll war. Sei es der Strandurlaub mit meiner Schwester, die gemeinsamen Konzertbesuche und Drag Race Abende mit meinen Freunden oder die gemeinsame Zeit mit meinem Freund. ❤

In diesem Jahr habe ich viel gelernt, an Erfahrungen gewonnen und die gemeinsame Zeit mit meinen liebsten genossen. 🙂

Ich hoffe, ihr alle genießt ein paar friedliche Feiertage und einen schönen Rutsch ins neue Jahr!
Wir lesen uns 2020 wieder. ❤

Bis bald!
Eure Maja

Mein erstes Radio Interview

Hallo ihr Lieben 🙂
Heute habe ich einen eeetwas anderen Bericht für euch parat. 😀
Und zwar wurde ich vor etwa anderthalb Wochen ganz spontan in das Studio von Radio Hochstift eingeladen für ein Interview.
Am darauffolgenden Tag fand meine Lesung im Thalia in Paderborn statt (wozu auch noch ein Blogbeitrag kommen wird), was der Grund für das Interview war.

20191022_152103.jpg

Nach meiner Ankunft im Studio wurde ich von einer sehr lieben Reporterin willkommen geheißen und in einem separaten Raum interviewt. Das Interview war eher aufgebaut wie eine normale Unterhaltung, was die Atmosphäre sehr entspannt und locker gemacht hat. Ich war wahnsinnig nervös zu Beginn, doch durch die ruhige Umgebung und die freundliche Interviewerin habe ich mich sehr wohl gefühlt. Es wurde vor allen Dingen nach meinen Büchern und meinem Studium gefragt, insbesondere zum Thema Zeitmanagement und wie man es schafft neben dem Studieren Bücher zu veröffentlichen. Diese Fragen habe ich natürlich nur zu gerne beantwortet. 🙂

Das Interview war im Endeffekt sogar viel schneller vorbei als ich gedacht habe und es hat mich mehr Spaß gemacht, als ich je vermutet hätte. Nach einem Abschiedsfoto ging es auch schon wieder auf den Heimweg, doch ich werde diesen aufregenden Nachmittag nicht so schnell vergessen!

20191022_184528

Ein besonderes Highlight war für mich natürlich dann, als das Interview gleich zwei Mal am nächsten Tag im Radio lief. Ich habe im ersten Moment nicht einmal meine Stimme erkannt und war total perplex. 😀
Doch danach hat sich recht schnell ein wundervolles Erfolgsgefühl eingestellt und die Angst, nur Mist gelabert zu haben, hat sich sofort verdünnisiert.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei dem Team von Radio Hochstift bedanken für die Einladung und das schöne Interview! Ich hatte sehr viel Spaß bei euch. ❤

Bis zum nächsten Mal!
Eure Maja

Frankfurter Buchmesse 2019

IMG-20191019-WA0082

 

Hallo ihr Lieben! 🙂
Heute gibt es von mir einen kleinen Messebericht zur vergangenen Frankfurter Buchmesse, die ich vom 18. – 20.10. besucht habe.
Ich bin am Freitag Abend angereist und da begann auch schon das große Chaos: Natürlich hatte die Bahn Verspätung und obwohl ich extra eine halbe Stunde zum Umsteigen eingeplant habe, haben ich und meine Begleitung natürlich unseren Anschlusszug verpasst. 😮

20191018_181020.jpg

On my way!

Aber das hat meiner guten Laune keinen Abbruch getan. Stattdessen haben wir uns in den nächsten Zug gesetzt und uns im Gastro Wagon die teuerste und zugleich lauwarmste Cola meines Lebens gekauft und dabei RuPauls Dragrace geschaut. Es gibt Schlimmeres, oder? 😀
Als wir endlich im Hotelzimmer waren, war meine Vorfreude auf den Messesamstag kaum zu bremsen und ich habe gefühlt nur zwei Stunden geschlafen. Aber das war es wert! 😀

Am Samstag begann für mich der Messewahnsinn direkt um 9 Uhr. Ich wollte mich direkt bis zum Drachenmond Stand durchkämpfen und bin dabei doch tatsächlich der wundervollen Mariella Heyd über den Weg gelaufen! ❤
Ihr müsst wissen, dass Mariella und ich uns schon seit 2 Jahren versuchen auf der Messe zu treffen, immer vergebens. Und nun hat es ganz spontan und durch Zufall geklappt. 😀

 

20191019_091751

Mit Mariella Heyd

Am Drachenmond Stand angelangt, habe ich natürlich erstmal meine Bücher gestreichelt und die neue Märchenanthologie des Verlags bestaunt, in der ich dieses Jahr vertreten sein darf mit einer Kurzgeschichte! ❤

 

20191019_101723

Meine Bücher am Stand des Drachenmond Verlags

Außerdem bin ich kurzfristig eingesprungen und habe dem Team am Stand beim Bücher anreichen und kassieren geholfen. Und dann stand auch schon um 12 Uhr die Signierstunde der Märchenanthologie an. Zusammen mit Katharina V. Haderer, Julia Dessalles und Nora Bendzko habe ich fleißig signiert und es war so ein gewaltiger Spaß! Direkt danach stand meine zweite Signierstunde des Tages an. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die mich besucht und mit mir gequatscht haben! Egal ob fremde, oder bereits bekannte Gesichter. Ich habe mich soo wahnsinnig über jedes Lächeln, jeden Witz und jedes liebe Wort gefreut. ❤
Für mich gibt es wahrlich nichts schöneres, als meine Geschichten mit euch zu teilen und zu sehen, dass sie euch berühren und begleiten. 🙂

 

20191021_002529

Die Autor*innen der Märchenanthologie des Drachenmond Verlags: Emily Thomsen, Asuka Lionera, Sameena Jehanzeb, Katharina V. Haderer, Julia Dessalles, Nora Bendzo, Maja Köllinger, Julia Adrian, Christian Handel, C. E. Bernard

 

20191019_182231

Meine Signierstunde beim Drachenmond Verlag

 

img-20191019-wa0014.jpg

Signierstunde zusammen mit Sarah Short, Julianna Grohe und Julia Adrian

 

20191019_182319

Zusammen mit Julia Adrian

Den restlichen Samstag habe ich mich noch ein wenig in den übrigen Hallen umgesehen, bevor es zurück ins Hotel ging. Zusammen mit meiner lieben Messebegleitung Sophia und meiner Drachenmond- Kollegin und guten Freundin Julia Adrian habe ich ein famoses Abendessen in der Hotel Lounge genossen (Ich gebe zu, es war eine mitgebrachte Pizza von Domino`s, aber was gibt es besseres nach einem langen Messetag?). 😀

 

Nach diesem ereignisreichen Tag bin ich todmüde ins Bett gefallen. Doch natürlich ließ der nächste Morgen nicht lange auf sich warten und mein zweiter Messetag startete. 😀
Auch an diesem Tag habe ich am Drachenmond Stand ausgeholfen und die Zeit genutzt, um mit möglichst vielen von euch zu reden und eure Bücher zu signieren.
Lustigerweise hat auch mein ehemaliger Sportlehrer am Stand vorbeigeschaut und ich konnte kurz mit ihm plauschen. Was für ein cooles Erlebnis! 😀

 

Nach meiner Signierstunde zusammen mit Isabel Kritzer, Sara Bow und Nica Stevens, während der ich soo viel lachen musste, bin ich auf Futtersuche gegangen und zum Glück auch fündig geworden. Ich habe zusammen mit Sophia noch ein bisschen das Messefeeling genossen und habe zudem einen Abstecher in die Manga Halle gemacht (bin dabei fast gestorben) und konnte sogar einen Button ergattern! 😀

 

IMG-20191021-WA0026

Signierstunde zusammen mit Isabel Kritzer, Sara Bow und Nica Stevens

Am späten Nachmittag ging es für mich auch wieder zurück in Richtung Heimat und wie hätte es auch anders kommen sollen? Die Bahn hat erneut Chaos angerichtet (Ich erkenne ein Schema)! 😀
Durch einen Glitch in der Matrix kam es sogar dazu, dass ich die liebe Luna von „lunatic.booklover“ in Kassel getroffen habe und gemeinsam haben wir uns auf den Weg gemacht, um das Bahn Chaos zu besiegen … mit Erfolg! 😀

 

Obwohl diese Messe chaotisch und verrückt war, kann ich mir nichts schöneres vorstellen! Ich habe so viele Herzensmenschen getroffen, durfte für euch signieren und mit euch sprechen. Etwas schöneres kann ich mir nicht vorstellen. ❤

Bis zum nächsten Mal!
Eure Maja

Meine „Living Legends“ Trilogie

 

Hallo ihr Lieben! 🙂

Vor Kurzem wurde der letzte Band meiner „Living Legends“ – Trilogie vom Drachenmond Verlag angekündigt und ich sitze schon auf heißen Kohlen, denn das Finale erscheint bereits am 16. Oktober! ❤

„Living Legends“ ist meine erste, veröffentlichte Reihe und deshalb möchte ich gerne meine Gedanken dazu mit euch teilen.
Eigentlich hatte ich nämlich gar nicht den Plan, dass die Geschichte rund um Nic und Lynn in einer Reihe stattfinden soll.
Zunächst sollte „Living Legends“ ein Einzelband werden, so wie meine anderen Bücher „Madness“ und „Mondstaub und Sonnenstürme“.
Doch dann habe ich bereits während des Schreibens gemerkt, dass die Charaktere noch viel mehr zu erzählen haben und es noch einige Geisterlegenden aus Venedig gibt, denen ich mich widmen möchte. 🙂

Die Ausarbeitung des Plots fiel mir erstaunlich leicht und auch das Schreiben der Rohfassungen ging mir sehr leicht von der Hand. Nics und Lynns Geschichte hat mich einfach absolut mitgerissen.
Es dauerte 2 Nanowrimos und ein Camp Nano, um die Manuskripte fertigzustellen. Tatsächlich habe ich mich zusammen mit dem Verlag sogar dazu entschlossen, die Manuskripte fertig zu schreiben, bevor der erste Band veröffentlicht wird. 🙂
Diese Entscheidung hatte viele verschiedene Gründe: Geringere Wartezeit für die Leser und eine gewisse Sicherheit für mich.
Ich kenne mich selbst am besten und weiß deshalb genau, dass mich schlechte Rückmeldungen und Rezensionen beim Schreiben blockieren könnten. Diese Gefahr konnten wir auf diese Weise ganz einfach umgehen.

Dank einem gut ausgetüftelten Plan liefen die Veröffentlichungen wirklich gut ab und ich bin so zufrieden mit dem Endergebnis! ❤

Dennoch habe ich gemerkt, dass ich eher eine Einzelband – Autorin bin.
Ich habe die Zeit mit Nic und Lynn sehr genossen und bin wahnsinnig an meinen Aufgaben gewachsen.
Meine erste Trilogie macht mich stolz. Und ich denke, dies ist das Wichtigste. ❤

Doch nun freue ich mich sehr darauf, mich in ein neues Abenteuer stürzen und fremde Welten erkunden zu können.
Denn ist es nicht genau das, was uns Autoren am Schreiben so sehr reizt?

Eure Maja

Über Inspirationssuche und Fernweh

Hallo ihr Lieben 🙂
Endlich finde ich mal wieder die Zeit und die Muse, um einen Blogbeitrag zu schreiben. Ich bin erst vor wenigen Tagen aus meinem Urlaub aus Holland zurückgekehrt und habe einige Erkenntnisse gehabt, die ich gerne mit euch teilen würde. ❤
Zuerst einmal: Das Wetter war stürmisch und oft auch regnerisch, aber dafür hat man die Sonnenstunden umso mehr genossen. Die raue Nordsee, die hohen, kalten Wellen und die salzige Meerluft haben meinen Verstand wirklich aufgeklärt.

 

IMG_4380.JPG

 

Während meines Urlaubs war ich generell nur sehr wenig online, aber das war mir egal. Ich habe die Ruhe, die stundenlangen Strandspaziergänge und das gute Essen so sehr genossen, dass alles andere in den Hintergrund rückte. Zuhause kreisten meine Gedanken ununterbrochen um meine Uni Aufgaben, mein Wortziel pro Tag und alles, was ich noch zu erledigen hatte. Marketingaktionen, kommende Events, alles was noch getan und erledigt werden musste.

Durch meinen Urlaub habe ich so viel Entspannung zurückerlangt. Die Distanz zum Alltag tat so verdammt gut. Alle Sorgen wirken mit einem Mal kleiner, alle Probleme sind plötzlich lösbar und die Inspiration fließt wieder.

 

IMG_4620.JPG

 

Worauf ich hinauswill: Manchmal hilft es, einen anderen Blickwinkel auf alles zu erlangen und sich für einen kurzen Moment aus dem Hamsterrad, welches wir Alltag nennen, zu befreien. Um durchzuatmen. Um Energie zu sammeln. Um unsere Prioritäten zu sortieren.

 

IMG_4630.JPG

 

 

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Schreibt es gerne in die Kommentare! ❤

Bis bald!
Eure Maja

Erstes Lesehalbjahr 2019 – Teil 2

Hallo ihr Lieben! 🙂
Herzlich Willkommen zu Teil 2 meiner kleinen Dokumentation der Bücher, die ich im ersten Halbjahr von 2019 gelesen habe.
In diesem Beitrag stelle ich euch 10 Stück vor, die restlichen 15 könnt ihr in meinem vorherigen Blogbeitrag lesen. ❤
Ich bin gespannt, ob ihr vielleicht auch ein paar der Bücher gelesen habt.
Schreibt mir gerne einen Kommentar, damit wir uns in den Kommentaren über die Bücher unterhalten können! ❤
Auf geht`s! 🙂

 

38225791

 

„Two can keep a secret“ von Karen M. McManus:
Ein spannender Jugendthriller, der mich fesseln und begeistern konnte! Ich persönlich mochte dieses Buch sogar lieber als das erste Buch der Autorin. Für alle Mystery und Jugendthriller Liebhaber genau das Richtige!

 

43181448

 

„Niemalswelt“ von Marisha Pessl:
Leider konnte mich „Niemalswelt“ nicht komplett von sich überzeugen. Die Idee und der Grundgedanke sind gut und spannend gewählt, allerdings waren mir alle Charaktere wahnsinnig unsympathisch, insbesondere die Protagonistin. Wer darüber hinweg sehen kann, den erwartet eine spannende Mystery Geschichte.

 

42866784

 

„Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen“ von Ava Reed:
Eine wundervoll geschriebene Geschichte, die sich mit psychischen Erkrankungen auseinandersetzt und eine wundervolle Charakterentwicklung aufweist. Mehr möchte ich zu dieser wichtigen Geschichte gar nicht sagen, außer: Bitte, lest sie!

 

22724488

 

„Cinder & Ella“ von Kelly Oram:
Eine zuckersüße, wundervolle Liebesgeschichte, die mich komplett umgehauen hat! Ich habe es so sehr genossen, die Geschichte zu lesen und freue mich total auf die Fortsetzung. Ein modernes Märchen, das jedem Liebesroman Liebhaber direkt ins Herz gehen wird!

 

32860084

 

„Coldworth City“ von Mona Kasten:
Leider musste ich das Buch abbrechen.
Ich habe „Coldworth City“ vor einigen Monaten begonnen und bereis nach kurzer Zeit das Lesen unterbrochen. Ich wollte der Geschichte eine zweite Chance geben, doch nach etwa 100 Seiten kam ich immer noch nicht in die Story rein.
Das ist allerdings nicht auf die Thematik zurückzuführen, denn als riesiger Fan der X-Men Filme gefiel mir diese wirklich gut (auch wenn mir natürlich viele Parallelen zu den Filmen aufgefallen sind). Es lag eher daran, dass die Figuren mich komplett kalt gelassen haben. Ich konnte irgendwie nicht mitfiebern und -leiden, weil sie für mich so weit weg und irgendwie unnahbar erschienen.
Deshalb werde ich für mich einen Schlussstrich unter diese Geschichte ziehen und sie nicht weiter verfolgen.

 

43801508

 

„Der Hutmacher der Königin“ von K. K. Summer:
Eine wundervolle Gay Romance Novelle, die im altbekannten Wunderland spielt.
Man begegnet neben dem im Titel erwähnten Hutmacher auch anderen bekannten Figuren, wie der Grinsekatze und der roten Königin.
Ich habe es sehr genossen, die Liebesgeschichte zwischen Maddox und Danair zu verfolgen und die „Vorgeschichte“ der Verrücktheit des Hutmachers zu ergründen.
Besonders beeindrucken konnte mich das dramatische Ende!
Fazit: Ich empfehle das Buch an alle Gay Romance Leser, die einen Faible für das Wunderland und seine verrückten Einwohner haben.

 

43375882

 

„Solange Schnee vom Himmel fällt“ von Nicholle Fischer:
Dieses Buch ist überwältigend in jeder Hinsicht. Ich habe das Buch von der ersten Seite an geliebt und konnte es kaum aus der Hand legen, weshalb ich es innerhalb weniger Tage ausgelesen habe.
Nicholle Fischers Schreibstil ist einfach perfekt für die Geschichte. Er ist sowohl poetisch, als auch mitreißend, sodass die Seiten nur so vorbeifliegen.
Am meisten beeindruckt hat mich die wundervoll ausgetüftelte Geschichte mit vielen Spannungsbögen. Man merkt einfach in jedem Satz, wie viel Recherche und Arbeit die Autorin in die Geschichte rund um Lucy, Logan, Alexander und Marina gesteckt hat.
Die historischen Ereignisse wurden clever in die Handlung eingewoben, sodass ich mich tatsächlich in die Vergangenheit zurückversetzt gefühlt habe.
Die Charaktere sind mir allesamt sehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen geliebt und gelitten (und auch einige Tränen vergossen). Am liebsten würde ich noch mehr von ihnen lesen.
Das Ende ist total dramatisch (ich liebe es!) und gerade wenn man als Leser denkt: „Nein! Nein! Das kann nicht sein!“, bringt die Autorin nochmal eine unerwartete Wendung ein.
Für mich ist „Solange Schnee vom Himmel fällt“ ein absolutes Jahreshighlight und ich kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. ❤

 

44146484

 

„Die Schattenflüsterin“ von Olga A. Krouk:
Eine spannende Geschichte mit einem tollen Setting! Lizas Gabe fand ich sehr faszinierend und gut ausgetüftelt. Die Geschichte hält einige unvorhersehbare Twists bereit und überzeugt mit einem flüssigen Schreibstil.
Ich bin total begeistert und würde gerne mehr aus dem Universum lesen. Vielleicht eine Fortsetzung zu Edik?
Insgesamt kann ich „Die Schattenflüsterin“ jedem Urban Fantasy Liebhaber sehr ans Herz legen. ❤

 

43555266

 

„Wenn Donner und Licht sich berühren“ von Brittainy C. Cherry:
Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen förmlich inhaliert! Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist etwas ganz Besonderes: flüssig, ergreifend und mitreißend! Ich habe 270 Seiten am Stück gelesen, ohne es wirklich zu merken und das passiert mit heutzutage nicht sehr oft.
Die Geschichte rund um Eli und Jazz hat mich sehr berührt, ich habe mit den beiden mitgefiebert und auch gelitten. Ihre Probleme wirkten so greifbar und realistisch, dass ich sie am liebsten zwischendurch in den Arm genommen hätte.
Allerdings muss ich an dieser Stelle anmerken, dass es mich mehr als einmal gestört hat, dass Eli’s Freunde und Familie Jazz auf so ein hohes „Podest“ gestellt haben. Sie wurde dargestellt wie eine perfekte, wunderschöne und fehlerfreie Frau, was sie natürlich nicht war, aber diese Betonung vonseiten der anderen Figuren im Buch ließ mich tatsächlich ein paar Mal die Augen verdrehen.
Das Beste an dem Buch war meiner Meinung nach die Veranschaulichung der Leidenschaft für Musik. Als Musikerin, die selbst Saxophon spielt, habe ich die Worte förmlich in mich hineingesogen. So konnte ich einen persönlicheren Bezug zum Buch herstellen und das Lesen hat einfach doppelt so viel Spaß gemacht.
Insgesamt ist „Wenn Donner und Licht sich berühren“ ein tiefgründiges, wundervolles NA- Buch, das mir noch definitiv lange im Gedächtnis bleiben wird! ❤

 

43118214

 

„Up all night“ von April Dawson:
Das Buch hat mich super unterhalten und mir schöne Lesestunden beschert.
Ich fand Tae und Dan als Protagonisten sehr interessant, besonders weil sie komplett gegensätzlich vom Charakter her waren.
Durch den längeren Zeitraum, in dem sich das Buch abspielt (etwa ein halbes Jahr) hat man das Gefühl, die Figuren sehr gut kennenzulernen und einschätzen zu können.
Manchmal hätte ich die beiden ganz gern geschüttelt und ihnen meine Meinung gesagt, aber bisher gab es kaum einen NA – Roman, bei dem das nicht der Fall war und irgendwie gehört es zum Genre auch dazu. 😀
Insgesamt kann ich das Buch jedem NA – Liebhaber empfehlen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band! ❤

 

Welche dieser Bücher habt ihr von meiner Liste gelesen?
Wie haben sie euch gefallen?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen! 🙂

Bis zum nächsten Mal!
Eure Maja ❤

 

Erstes Lesehalbjahr 2019 – Teil 1

Hallo ihr Lieben 🙂
Ich habe mich dazu entschlossen, die Rezensionen auf meinem Blog wieder aufleben zu lassen. Allerdings nicht in dem üblichen Format, sondern eher als Kurzzusammenfassungen im Schnelldurchlauf.
Schließlich ist der Blog nicht ausschließlich für Rezensionen gedacht,
sondern für alles, was das Schreiben, Lesen usw. mit einschließt.
Heute zeige ich euch Bücher, die ich vom 1. Januar 2019 bis zum 1. Juni gelesen habe. 🙂
Insgesamt habe ich in diesem Zeitraum ca. 30 Bücher gelesen.
Heute zeige ich euch die ersten 15 Stück und dann in einem zweiten Beitrag die nächsten 15 Stück. 🙂
Ich bin gespannt welche dieser Bücher ihr gelesen habt und wie sie euch gefallen haben.
Schreibt gerne einen Kommentar, wenn ihr mir von euren Erfahrungen berichten möchten wollt! ❤
Soo genug geschwafelt, jetzt geht es los! 😀

 

39718052

 

„Die Krone der Dunkelheit“ von Laura Kneidl:
2019 startete für mich mit dem gigantischen High Fantasy Abenteuer aus der Feder von Bestseller Autorin Laura Kneidl. Und was soll ich sagen? Besser hätte mein Lesejahr nicht starten können. Es war gigantisch, mitreißend und einfach nur genial. Ich liebe die Plotentwicklungen, die Wendungen und die Charaktere und freue mich auf die Fortsetzung!

 

41563865

 

„Der Turm der Schande“ von K. K. Summer:
Eine mitreißende Geschichte, die mich von der ersten Seite an packen konnte.
Die Autorin schafft es wunderbar, Emotionen in Worte zu verwandeln.
Ich habe richtig mit den Charakteren gelitten und geliebt.
Auch die Welt, die sie rund um Cyrian und Kiran erschaffen hat, konnte mich überzeugen.
Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen förmlich inhaliert und freue mich schon auf weitere Geschichten der Autorin im Gay Romance Bereich.
Ich kann das Buch an alle Romantasy Liebhaber empfehlen, die Lust auf ein spannendes Abenteuer haben!

 

Renegades - Gefaehrlicher Freund von Marissa Meyer

 

„Renegades – Gefährlicher Freund“ von Marissa Meyer:
Ich liebe gut gestrickte Superhelden Geschichten mit glaubwürdigen Antagonisten. Beim Lesen habe ich mich geradewegs in einen spannenden Action Film hineinversetzt gefühlt, bei dem auch die Emotionen nicht zu kurz kommen. Marissa Meyer schafft es immer wieder, mich zu überraschen und ihre Geschichten zu einem echten Highlight werden zu lassen.

 

36979356

 

„And the ocean was our sky“ von Patrick Ness:
Das Konzept der Geschichte fand ich super interessant, leider hat es an der Umsetzung sehr gehapert. Die rollenvertauschte Moby Dick Geschichte hatte ihren Reiz, doch die Charaktere und Erzählweise waren stellenweise sehr wirr und unverständlich (und das lag nicht daran, dass aus der Perspektive der Wale erzählt wurde). Hervorzuheben ist die wunderschöne Gestaltung des Buches, die beinahe schon einem Graphic Novel gleicht.

 

32711705

 

„The dazzling heights“ von Katherine McGee:
Ich habe den ersten Teil („A thousandth floor“) geliebt! Leider kann Band 2 meiner Meinung nach nicht mit seinem Vorgänger mithalten. Es zieht sich stellenweise wie Kaugummi, die Charaktere handeln vollkommen willkürlich und viele Situationen wirken unnatürlich, ja geradezu gekünstelt. Einzig und allein das spannende Ende konnten dieses Buch in meinen Augen noch hochreißen.

 

17167166

 

„Crown of Midnight“ von Sarah J. Maas:
Der zweite Band der „Throne of Glass“ – Reihe hat mir den Einstieg in die Geschichte wirklich schwer gemacht. Ich kann nicht einmal genau sagen, woran es lag. Ich kam einfach nicht gut in die Geschichte rein. Doch nach einem guten Drittel konnte ich endlich wieder mitfiebern und habe Celaena erneut ins Herz geschlossen. Band 3 darf auf jeden Fall bald bei mir einziehen!

 

24763621.jpg

 

„Wintersong“ von S. Jae – Jones:
Was war das denn? Für mich war „Wintersong“ ein absoluter Flop. Ich fand das Konzept hinter der Geschichte spannend (eine Adaption über den Erlkönig). Tja und das wars dann leider auch. Die Charaktere waren furchtbar, ich kam einfach nicht mit ihnen klar. Obendrein nahm die Geschichte einen Verlauf, mit dem ich mich einfach nicht anfreunden konnte. Es wurde geradezu deprimierend langeweilig. Ich werde den zweiten Band definitiv nicht lesen.

 

40113599

 

„Someone New“ von Laura Kneidl:
Ich greife selten zu New Adult Romanen, doch wenn ich es tue, erwarte ich große Emotionen und tolle Unterhaltung. „Someone New“ hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt! Durch die Thematisierung von Tabu- Themen und vielen anderen Aspekten hat sich die Autorin in mein Herz geschlichen. Ich will gar nicht viel sagen, außer: Lest dieses Buch! Es lohnt sich!

 

index

 

„Mortal Engines“ von Philip Reeve:
Es tut mir im Herzen weh, das zu schreiben, aber leider konnte mich „Mortal Engines“ nicht völlig von sich überzeugen. Vielleicht lag es daran, dass ich es zum Teil als Hörbuch gehört habe, aber ich kam zuerst nur sehr schlecht in die Geschichte rein und als ich mich dann endlich eingefunden habe, ging mit einem Mal alles viel zu schnell. Ich bin mir momentan noch unsicher, ob ich die Reihe weiter verfolgen soll. Was denkt ihr?

 

41037474

 

„Rapunzel und die Genmais – Protestbewegung“ von Nina MacKay:
Nina hat es einfach drauf. Ihre humoristischen Märchenadaptionen sind einfach genial und haben für immer einen Platz in meinem Herzen. Da es sich hier um den dritten Band der Reihe handelt, möchte ich gar nicht zu viel verraten, außer: Wenn ihr auf witzige, spannende und abgedrehte Geschichten mit einem Hauch Märchen steht, dann ist diese Reihe genau das Richtige für euch!

 

42950781

 

„Mitternachtsfarben – Im Reich der Dunkelheit“ von Alexandra Fuch:
Wow! Dieses Buch hat mich vollkommen umgehauen. Die Art und Weise, wie Alexandra Fuchs uns das Gefühlsleben der Protagonistin July näherbringt, ist einfach toll. Man kann sich so gut in ihren Charakter hineinversetzen. Auch der Plot der Geschichte ist bis zum Schluss unvorhersehbar. Nur so viel: Als Kunst Liebhaberin bin ich vollkommen auf meine Kosten gekommen!

 

43684026

 

„The lie she never told“ von Laura Labas:
Wenn „Pretty little liars“ und „Riverdale“ sich treffen, dann erhält man das neuste Werk von Laura Labas. Eine grandiose Mischung aus Mystery, Spannung und Romantik. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und bin durch die Seiten hindurchgeflogen. Für alle Fans von Jugendthrillern genau das Richtige!

 

96290

 

„Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende:
Muss ich dazu überhaupt noch etwas sagen?
Bei mir durfte die Neuauflage des Buches einziehen und ich habe mich gleich drauf gestürzt. Die Komplexität der Geschichte hat mich wieder einmal völlig von sich überzeugt und ich konnte in das Phantasien aus meinen Kindheitstagen eintauchen. Ich habe es geliebt!

 

30753073

 

„Aschenkindel“ von Halo Summer:
Eine untypische, humorvolle Geschichte voller wundervoller Szenen und mit einer starken Protagonistin! Ich habe das Buch förmlich inhaliert, weil ich es so unfassbar gut fand. Ich werde mir definitv noch die anderen Bücher der Autorin anschauen.

 

19005890

 

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von David Levithan:
Wow! So eine Geschichte habe ich noch nie gelesen. Der/ Die Protagonist*in ist so ein faszinierender Charakter, dass ich gar nicht von der Geschichte loskam. Sie hat mich berührt und erstaunt zurückgelassen. Dennoch war ich nicht vollkommen zufrieden (insbesondere mit Hinblick auf den Aspekt Insta Love). Wie fandet ihr die Geschichte?

 

Welche dieser Bücher habt ihr auch gelesen und wie fandet ihr sie?
Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare!

Bis zum nächsten Mal!
Eure Maja